Lebender Christbaum — die umweltfreundlichere Alternative

Montag, 04. Dezember 2017

Lebender Christbaum — die umweltfreundlichere Alternative

Wenn Sie sich dieses Jahr einen lebenden Christbaum nach Hause holen wollen, werden Sie damit nicht nur viel Freude bei den Weihnachtsfeierlichkeiten haben. Auch die Umwelt freut sich darüber, wenn Sie den Christbaum nach den Feiertagen einpflanzen und ihn so weiter wachsen lassen.

Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks können Sie dazu beitragen, dass Ihr lebender Christbaum die Weihnachtsfeierlichkeiten so gut wie möglich übersteht. Diese finden Sie hier:

Gießen

Da Ihr Christbaum noch lebt, braucht er auch genügend Wasser. Dafür können Sie den Topf mit dem Baum einfach auf einen Untersetzer stellen und regelmäßig gießen. Achtung: Der Baum darf nicht im Wasser stehen, sonst beginnt der Topf zu schimmeln. Am besten ist mäßig feuchte Erde. Zusätzlich können Sie die Nadeln und Äste alle paar Tage mit einer Sprühflasche befeuchten. So bleiben sie frischer.

Temperatur

Nadelbäume mögen zu dieser Jahreszeit eher niedrige Temperaturen. Ein Raum, der nicht zu stark geheizt wird, sorgt dafür, dass der Baum weniger Nadeln verliert und sichert dem ihm das Überleben. Stellen Sie den Baum nie direkt neben eine Heizung oder einen Ofen.

Vor dem Fest ist es optimal, wenn der Baum in einem kühlen Vorraum oder auf dem Balkon gelagert wird.

Weihnachtsschmuck

Grundsätzlich sind Ihnen hier keine Grenzen gesetzt, mit einer Ausnahme: Lametta. Die dünnen Kunststoffstreifen sind ein Problem bei lebenden Christbäumen, denn das Lametta lässt sich oft nicht mehr gänzlich vom Baum entfernen bzw. verletzt man den Baum dabei häufig. Lebende Christbäume, die später in die Erde eingesetzt werden, müssen aber davor komplett gesäubert werden.

Bei den Kerzen sollten Sie solche verwenden, die nur wenig tropfen. Das Wachs verklebt sonst die Nadeln des Baums.

Grundsätzlich ist es wichtig, den Baum so zu schmücken, dass er beim Abschmücken nicht beschädigt wird. Deshalb sollte auf Drahtbefestigungen (vor allem im Bereich des Wipfels und den oberen Knospen) verzichtet werden. Der Wipfel ist sehr empfindlich und stirbt schnell ab.

Der Baum ist gestorben

Trotz aller Bemühungen kann es sein, dass ein lebender Christbaum abstirbt — selbst, wenn man sich ganz genau an alle Pflegetipps gehalten hat. Machen Sie sich dann keine Vorwürfe, schließlich haben Sie alles getan, damit das nicht geschieht.

Bei Pflanzenfee haben wir dieses Jahr lebende Christbäume im Angebot. Die Bäume werden ab dem 1. Dezember verschickt und zu Ihrem Wunschdatum geliefert. Um die bestmöglichste Qualität zu gewährleisten, erfolgt der Versand direkt von einer österreichischen Baumschule. Die lebenden Christbäume werden sorgfältig verpackt geliefert, sodass diese wohlbehalten bei Ihnen ankommen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem lebenden Christbaum und frohe Weihnachten.